Menü

News und Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie einen kurzen Überblick zu den Neuigkeiten (News) und Aktivitäten (Veranstaltungen) von ISAS.

Bitte wählen Sie die gewünschte Kategorie:

News

04.04.2024: Verstärkung für das ISAS Team gesucht

Sie wollen einen neuen Weg einschlagen und legen großen Wert auf Wachstum und Menschlichkeit, aber auch auf Stabilität und Sicherheit? Dann kommen Sie ins ISAS-Team!

Für unsere Standorte ALBSTADT, ERLANGEN, FÜSSEN und MÜNCHEN suchen wir ab sofort
Projektleiter (m/w/d)
(Junior)-Projektingenieur (m/w/d)
Projektleiter / Techniker für die Bauüberwachung (m/w/d)
Technische Assistenz für die Fachplanung (m/w/d)
Technischer Zeichner oder Bauzeichner (m/w/d)
Technischer Mitarbeiter für den Aussendienst (m/w/d)

Weitere Informationen und Details zur Stellenausschreibung sind in unserem Stellenmarkt zu finden.

Wir freuen uns Sie persönlich kennenzulernen!

13.05. - 17.05.2024: IFAT "Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft" in München

Wir sind schon voller Vorfreude auf die bevorstehende IFAT Messe in München und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Vom 13. - 17.05.2024 sind wir mit einem eigenen Stand vertreten.

Die IFAT ist die perfekte Gelegenheit, um sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Umwelttechnologien zu informieren und mit Experten aus der Branche in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns darauf, Sie auf der IFAT München zu treffen und gemeinsam Ideen auszutauschen.

 

22.02.2024: Meilenstein in der ISAS-Geschichte

20-jährige Betriebszugehörigkeit von Gerhard Renz
20-jähriges Standortjubläum in Albstadt

2004 kam Gerhard Renz zu ISAS, damals als Planer für Sanierungsprojekte. Gemeinsam mit ihm entstand die Vision, um ihn herum ein schlagkräftiges Team aufzubauen und einen neuen ISAS-Standort zu eröffnen.

20 Jahre später plant und betreut Gerhard mit seinem 16-köpfigen Team zahlreiche Kanalsanierungsmaßnahmen und Kunden in Baden-Württemberg. Besonders bemerkenswert sind die jahrelangen vertrauensvollen Kundenbeziehungen, die Gerhard und sein Team pflegen - nicht wenige sogar von Tag 1 an!

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team

22.01.2024: Start ins neue Jahr mit dem ISAS-Tag

Wie in jedem Jahr kommt im Januar das gesamte ISAS-Team zusammen, um sich inspirieren zu lassen und auszutauschen.

In diesem Jahr stand der Tag unter dem Motto: "Meine Werte - Deine Werte - Unsere Werte".

Thoralf Rapsch, Inhaber der Firma trainknowledgy GmbH, brachte durch seinen Impuls-Vortrag frische Perspektiven und neue Ideen mit, die uns alle zum Nachdenken angeregt haben und die wir im anschließenden Workshop aktiv einbringen konnten.

Ein jeder hat viel aus diesem Tag mitgenommen. Die Vielfalt der Meinungen und Erfahrungen hat gezeigt, wie wichtig es ist, offen für neue Ideen zu sein und andere Standpunkte zu respektieren. Es ist beeindruckend zu sehen, wie wir als Team gemeinsam wachsen und uns gegenseitig unterstützen können.

09.01.2024: Wir bilden aus! Jetzt bewerben für das neue Ausbildungsjahr 2024

Starte mit ISAS in Deine berufliche Zukunft!

An unserem Standort in Füssen bieten wir für den Ausbildungsbeginn am 01.09.2024 einen Ausbildungsplatz zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement (m/w/d) an.

Du möchtest in einem Unternehmen arbeiten, dem die Zukunft unserer Umwelt am Herzen liegt?

Dann melde Dich gerne telefonisch bei uns oder besuche den Ausbildungsbereich unseres Stellenmarkts für weitere Informationen.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

11.12.2023: Fachzeitschrift BBR berichtet über "Nachhaltigkeitsaspekte in der Kanalsanierung"

Die Fachzeitschrift (BBR) Bergbau Brunnenbau Geothermie widmete sich in der November-Ausgabe mit einem Spezial der Rohrleitungs- und Kanalsanierung. Hierzu konnte der Rohrleitungssanierungs-verband e.V. (RSV) mehrere Artikel von Verbandsmitgliedern beisteuern.

Als Mitglied des AK Nachhaltigkeit beim RSV beleuchten Roland Fischer (ISAS GmbH) und Michelle Peeck (Siebert + Knipschild GmbH) in einem Artikel die Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten in der Kanalsanierung.

Über den Link haben Sie die Möglichkeit den vollständigen Artikel zum Thema "Nachhaltigkeit in der Kanalsanierung" zu lesen. Weitere Artikel aus der Spezial-Ausgabe finden Sie auf der Homepage des RSV.

Viel Freude beim Lesen!

(Quelle: RSV/BBR)

 

 

 

 


 

 

 

Quelle:
Fachzeitschrift BBR

 

 

07.12.2023: BI-Messe an der TH Nürnberg Georg Simon Ohm - Wir waren dabei!

Vergangene Woche war die ISAS GmbH auf der BI-Messe an der TH Nürnberg dabei, um sich als potentieller Arbeitgeber für Praktia, Werkstudententätigkeit oder Festeinstieg zu präsentieren.

Die Kollegen Alexander Streppel, Anja Golsch und Kathrin Hipp aus unserem Büro Erlangen hatten einen großartigen Tag mit interessanten Gesprächen, u.a. über Fachkräftegewinnung, Arbeiten in einem Team mit starken Werten und Zusammenhalt sowie die Bedeutung der Kanalsanierung für unsere Gesundheit, Hygiene und Umwelt.

 

 

30.11.2023: B_I umweltbau berichtet zu "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystemen, Teil 5"

In der Fachartikelserie "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystmen" in der B_I umweltbau soll die Funktionsweise von KI-basierten Methoden in der Kanalzustandserfassung und deren Integration in den gängigen Workflow der Kanalinstandhaltung erläutert werden.

Im aktuellen Teil der Artikelserie hat sich Marco Deubler mit Herrn Arno Jugel von der Firma IBAK in Kiel getroffen, um über Themen wie z.B. erste thematische Annäherung bis zur effektiven Anwendung von KI mit ArtIST und aiControl zu sprechen. (Quelle: IBAK)

Das ausführliche Interview ist im 5. Teil der Artikelserie über diesen Link zu lesen:
https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/zustandserfassung/ki-unterstuetzte-zustandsbewertung-teil-5-artist-und-aicontrol-u16947

Viel Freude beim Lesen!



 

 

 


 

 

 

23.10.2023: B_I umweltbau berichtet zu "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystemen, Teil 4"

In der Fachartikelserie "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystmen" in der B_I umweltbau soll die Funktionsweise von KI-basierten Methoden in der Kanalzustandserfassung und deren Integration in den gängigen Workflow der Kanalinstandhaltung erläutert werden.

Wie bereits im vorherigen Teil der Artikelserie hat sich Marco Deubler diesmal mit dem Geschäftsführer Josef Müllner und dem Software-Entwicklungsleiter Sebastian Brehme der Firma e.SIC GmbH getroffen, um mit ihnen über ihre bisherigen Erfahrungen in diesem Bereich zu sprechen.

Den ausführlichen Artikel zu Teil 4  finden Sie über diesen Link:
https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/zustandserfassung/ki-unterstuetzte-zustandsbewertung-teil-4-von-auzuka-zu-sarida-u16706

Viel Freude beim Lesen!



 

 

 


 

 

 

Quelle: B_I umweltbau 5/23

 

 

02.08.2023: Gratulation zur bestandenen Abschlussprüfung

Herzlichen Glückwunsch an unsere drei Azubis Lena Burger, Julian Straub und Tobias Baader zur bestandenen Abschlussprüfung!

Es freut uns sehr, dass sie ihr Ausbildungsziel erreicht haben und weiterhin ein Teil des ISAS-Teams bleiben.

Ein großes Dankeschön an alle, die sie während der Ausbildung unterstützt und begleitet haben.

05.07.2023: B_I umweltbau berichtet zu "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystemen, Teil 3"

In der Fachartikelserie "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystmen" in der B_I umweltbau soll die Funktionsweise von KI-basierten Methoden in der Kanalzustandserfassung und deren Integration in den gängigen Workflow der Kanalinstandhaltung erläutert werden.

Im dritten Teil der Artikelserie hat sich Marco Deubler mit Christian Koch der Fa. Pallon in Zürich getroffen, um mit ihm über seine bisherigen Erfahrungen in dem Bereich zu sprechen.

Den ausführlichen Artikel zu Teil 3  lesen Sie hier:
https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/zustandserfassung/ki-unterstuetzte-zustandsbewertung-teil-3-die-post-tv-loesung-von-pallon-u16172



 

 

 


 

 

 

23.06.2023: ISAS-Sommerfest am Bodensee

Bei sommerlichen Temperaturen fand am 23.06.2023 das jährliche ISAS-Sommerfest statt.

In diesem Jahr durften wir an Bord des historischen Jugendstil-Schaufelraddampfers Hohentwiel am Bodensee feiern.
Großartige Möglichkeit, den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen und gemeinsam zu feiern, Zeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Standorten zu verbringen und neue Freundschaften zu schließen.

Ein unvergessliches Erlebnis.

14.06.2023: B_I umweltbau berichtet zu "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystemen, Teil 2"

In der Fachartikelserie "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystmen" in der B_I umweltbau soll die Funktionsweise von KI-basierten Methoden in der Kanalzustandserfassung und deren Integration in den gängigen Workflow der Kanalinstandhaltung erläutert werden.

Im zweiten Teil der Artikelserie werden die großen Herausforderungen bei der Entwicklung einer KI-Bilderkennung für Kanalinspektionen erläutert.

Den ausführlichen Artikel zu Teil 2 lesen Sie hier:
https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/zustandserfassung/ki-unterstuetzte-zustandsbewertung-teil-2-optische-mustererkennung-im-kanal-tv-auf-dem-weg-von-inhomogen-zu-homogen-u15670



 

 

 


 

 

 

Quelle: bi_umweltbau 2/23

 

 

11.05.2023: B_I umweltbau berichtet zu "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystemen, Teil 1"

In der Fachartikelserie "KI-unterstützte Zustandsbewertung von Abwassersystmen" in der B_I umweltbau soll die Funktionsweise von KI-basierten Methoden in der Kanalzustandserfassung und deren Integration in den gängigen Workflow der Kanalinstandhaltung erläutert werden.

Als Ansprechpartner steht Ihnen bei ISAS Herr Marco Deubler, Leiter KI-Implentierung, gerne zur Verfügung.

Den ausführlichen Artikel zu Teil 1 lesen Sie hier:
bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/zustandserfassung/ki-unterstuetzte-zustandsbewertung-teil-1-workflow-chancen-und-grenzen-u16171

 

 

 


 

 

 

Quelle: bi_umweltbau 06/22

 

 

09. - 12.05.2023: Ro-Ka-Tech "Fachmesse für den Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur" in Kassel gestartet

Heute ist der Startschuss für die Ro-Ka-Tech 2023 in Kassel gefallen.

In diesem Jahr sind wir erstmalig auf der Ro-Ka-Tech, der Fachmesse für den Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur mit einem eigenen Stand vertreten. Unser Vertriebsteam ist vor Ort und freut sich auf interessante Begegnungen und Gespräche.

Besuchen Sie unseren Messestand H11/B07 - wir freuen uns auf Sie!

19.04.2023: Gratulation zur 10- und 20-jährigen Betriebszugehörigkeit

Grund zur Freude bei ISAS!

In diesem Jahr dürfen wir gleich mit vier Kollegen auf ihre 10-jährige und einer Kollegin auf ihre 20-jährige Betriebszugehörigkeit anstoßen!

Ein herzliches und großes Danke an Barbara Jochimsen, Thomas Jörg, Roland Fischer, Alfred Doenicke und Bernd Köhler für Eure Kollegialität, euer Engagement und Treue. Es ist schön Euch im Team zu haben!

23.03.2023: Allgäuer Zeitung berichtet über "Kanalsanierung Holzbachverrohrung in Kempten"

Gemeinsam zum Ziel - Unter diesem Motto lässt sich die Kanalsanierung der Holzbachverrohrung auf dem Werksgelände der Fa. Liebherr in Kempten am besten beschreiben.

Im Zuge einer im Vorfeld durchgeführten TV-Inspektion wurden am Kanal und den angrenzenden Schächten massive Schäden festgestellt, die eine Sanierung zwingend erforderlich machten. Bei dem Betonkanal handelt es sich um einen Bachlauf, der im Zuge der Werkserrichtung der Fa. Liebherr in Kempten verrohrt wurde.

Im ersten Schritt wurde nun der erste Abschnitt der Bachverrohung auf einer Länge von 140 m in bis zu zwölf Metern Tiefe unter den Werkshallen von Liebherr hindurch saniert. Gemeinsam mit der Fa. Aarsleff wurde ein Synthesefaserliner mit 22,5 mm Wandstärke und DN 800 mm eingezogen. Der Liner hatte ein Gewicht von ca. 15t.

Verantwortlicher Projektleiter für diese Sanierungsmaßnahme ist Roland Fischer M.Sc., der in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Kempten diese Maßnahme geplant hat.

Der ausführliche Artikel zu dieser Sanierungsmaßnahme ist hier zu lesen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

06.03.2023: ISAS-Baustellentag in Reutlingen

Baustellentag Reutlingen – Instandsetzung MW-Kanal unter der Bahntrasse

Im Rahmen der Lehrlingsausbildung hat das IB ISAS seinen jungen MitarbeiterInnen einen ersten Einblick in die unterirdische Welt begehbarer Abwasserkanäle ermöglicht.
Beim Sanierungsprojekt zur Instandsetzung des Mischwasserkanals unter der Bahntrasse in Reutlingen konnten live verschiedene Techniken zur Reparatur begehbarer Mischwasserkanäle in Augenschein genommen werden.
Besonders beeindruckend für die jungen MitarbeiterInnen war zu sehen, mit welchem Selbstverständnis und welcher Professionalität es in der Unterwelt zu Werke geht. 
Im Anschluss standen die die erfahrenen Bauleiter sowie Herr Prossliner von der ausführenden Fa. Aarsleff Rede und Antwort.“

 

 

 

 

 
31.01.2023: BI_Umweltbau berichtet über "Maßarbeit für Filderstadt"

Gemeinsam zum Ziel - Unter diesem Motto lässt sich die Sanierung des fast 100-jährigen Mischwasserkanals in der Oberen Bachstraße in Filderstadt am besten beschreiben. Die besondere Herausforderung bei dieser Sanierung stellten die Sonderquerschnitte der Kanäle dar.

Zusammen mit dem Tiefbauamt Filderstadt hat Dipl.-Ing. Sebastian Brunner verschiedene Varianten begutachtet und die vorliegenden hydraulischen Randbedingungen geprüft.

Der ausführliche Artikel zu dieser Sanierungsmaßnahme ist hier zu lesen : https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/kanalsanierung/einzelrohrlining-massarbeit-fuer-filderstadt-u15461

 

 

 

 


 

 

 

14.12.2022: Sanierung Abwasserkanäle in Füssen

Selten war der Weg zur Baustelle so kurz...

Eine gute Gelegenheit für die Kollegen im Büro Füssen die Sanierung der Abwasserkanäle in der Luitpoldstraße, der Hauptverkehrsader der Stadt Füssen, zu verfolgen. Die Sanierung wurde nach Vorgaben der Stadtwerke Füssen durch das IB ISAS geplant.
Es wurden ca. 250 m Ei-Profil-Kanäle der Dimension 500/700 bis 800/1200 mm im sogenannten Schlauchlining-Verfahren durch die Fa. Aarsleff renoviert. In diesem Zuge wurden auch die angrenzenden Schachtbauwerker mittels Schachtlinern renoviert. Dabei handelt es sich um runde Schächte DN 1000 mm sowie auch rechteckicke Schächte 1000x1000 mm mit Schachttiefen von bis zu 8,0 m.
Besondere Anforderungen an die Sanieurng stellten in diesem Bereich die Verkehrslenkung sowie die Abwasserhaltung der großen angrenzenden Hotelbetriebe dar.

12.09.2022: BI_Umweltbau 09/2022 "Schlauchlining gegen das Fremdwasser in Nagold"

In der aktuellen Online-Ausgabe der bi_umweltbau beschreibt Dipl.-Geogr. Gerhard Renz  in seinem Artikel "Wassereintritt im Kanalnetz - Gegen das Fremdwasser" die Fremdwasserproblematik im Gebiet des AZV Nagold und die getroffenen Maßnahmen zur Beseitigung.

Bereits im Jahr 2005 wurde in enger Zusammenarbeit des AZV Nagold, aller beteiligter Landratsämter und dem ISAS GmbH Büro Albstadt damit begonnen die Fremdwasserbeseitigungsproblematik anzugehen.

Über diesen Link gelangt man direkt zum Artikel: https://bi-medien.de/fachzeitschriften/umweltbau/kanalsanierung/wassereintritt-im-kanalnetz-gegen-das-fremdwasser-u15094

 

 

 

 


 

 

 

27.07.2022: Wasserversorgung der Stadtwerke Schrobenhausen - Imagefilm

Trinkwassersysteme (und auch Abwassersysteme) sind komplex, lebensnotwendig und bedürfen regelmäßiger Pflege und technischem Know-How. Die Errichtung und Unterhaltung sind dabei keineswegs eine Selbstverständlichkeit.

Den Imagefilm zur "Wasserversorgung der Stadtwerke Schrobenhauen" können Sie hier ansehen.

 

 

 

 

 

17.05.2022: Magazin WWT berichtet in Sonderausgabe zu "Kanalinspektion von Großprofilen mittels Drohnentechnik"

Seit inzwischen zwei Jahren besteht die Möglichkeit, zusätzlich zu den konventionellen Inspektionstechniken von Großprofil-Kanälen, diese begehbaren Kanäle ab DN 1000 mittels Drohne zu inspizieren.

In einer Sonderausgabe des Praxismagazin WWT wasserwirtschaft wassertechnik, Ausgabe 02/2022, zeigt Dipl.-Ing. Florian Velle die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten anhand von Projektbeispielen auf. Der Artikel "Kanalinspektion von Großprofilen mittels Drohnentechnik" ist auf Seite 17 des Magazins zu finden.

Für weitere Informationen steht Dipl.-Ing. Florian Velle gerne zur Verfügung.

 

 

 


 

 

 

 

 

30.03.2022: ISAS-Baustellentag in Reutlingen

Im Zuge einer routinemäßigen Untersuchung der Kanäle, wurden in einem Abschnitt massive Schäden festgestellt, die umgehend behoben werden mussten.

Bei dieser speziellen Sanierungsmaßnahme wurde ein ca. 195 m langen und 52 Tonnen schweren Schlauchliner per Schwertransporter angeliefert und mit Hilfe eines Förderbandes über ein 10 m hohes Gerüst mittels Wasserdruck in den Kanal eingestülpt und im Anschluss mit heißem Wasser ausgehärtet (Quelle: Informationsblatt Stadtentwässerung Reutlingen).

Unsere ISAS-Azubis und Junior-Projektleiter hatten Ende März die Möglichkeit beim „Baustellentag“ gemeinsam mit Dipl.-Ing. Sebastian Brunner (Projektleiter) und unserem Geschäftsführer Peter Glatz diese Sanierungsmaßnahme in Reutlingen live mitzuverfolgen.

Die Instandsetzung erfolgte durch die Aarsleff Rohrsanierung GmbH in Stuttgart. Die Örtl. Bauüberwachung wurde durch das IB ISAS durchgeführt.

 

 

 

 

22.02.2021: Einsatz Spezialdrohne in begehbaren Kanälen - IMAGEFILM

Zusammen mit den Partnern Media 360 und SaarDrones geht die ISAS GmbH neue Wege bei der Inspektion begehbarer Kanäle.

In einem kurzen Film erhalten Sie einen Einblick in die neue Inspektionsmöglichkeit mit der Spezialdrohne. Über den folgenden Link gelangen Sie zu unserem Imagefilm.

Für weitere Informationen steht Ihnen
Herr Florian Velle
Projektingenieur Fachgruppe Großprofile und Sonderbauwerke
Tel. 08362/9166-25
florian.velle[at]kanalsanierung.com

gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

16.11.2020: Fremdwasserreduzierung in Schrobenhausen - eine Erfolgsgeschichte!

Im Zuge einer geschlossenen Kanalsanierung haben die Stadtwerke Schrobenhausen im Ortsteil Hörzhausen einen weiteren Teil des Gesamtnetzes saniert. Die Planung für die Sanierungsmaßnahme fand in Zusammenarbeit mit dem IB ISAS statt.

In einem Artikel der Schrobenhausener Zeitung vom 16.11.2020 wird über die Sanierung des Hörzhauser Abwassernetzes berichtet.

Den Artikel finden Sie hier.

 

 

 

15.10.2020: bi_umweltbau online berichtet "Sanierung des Großprofilsammler auf dem Flughafen Düsseldorf"

In der Online-Ausgabe der bi_umweltbau vom 15.10.2020 finden Sie den Artikel zur Sanierung des Großprofilsammlers auf dem Flughafen Düsseldorf.

Der Flughafen Düsseldorf holte sich für die Planung dieses sehr komplexen Projektes die Unterstützung des IB ISAS.

Den Online-Artikel finden Sie hier.

 

 

 

Veranstaltungen

13.05. - 17.05.2024: IFAT "Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft" in München

Ein absoluter Pflichttermin im Kalender von ISAS: IFAT - die "Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft".

13.05. - 17.05.2024 auf dem Messegelände München

Besuchen Sie unseren Messestand C3.209 - wir freuen uns auf Sie!

29.02.2024: DWA Landesverband Baden Württemberg "Kanal Spezial Spannungsfeld Kanalsanierungsprojekte" in Korntal
Quelle: DWA/geanetz

Der DWA-Landesverband Baden-Württemberg veranstaltet auch in diesem Jahr wieder das Seminar Kanal Spezial. Das Seminar am 29.04.2024 richtet sich an Mitarbeitende aus Kommungen, Ingenieurbüros und ausführende Unternehmen, die sich tagtäglich mit einer Vielzahl von Hindernissen konfrontiert sehen und die sich Gedanken über den aktuellen Zustand am Bau sowie die Gestaltung der Zukunft machen.

Dipl.-Geogr. Gerhard Renz aus unserem Büro Albstadt wird mit zwei weiteren Referenten seine langjährige Erfahrung teilen und freut sich auf einen regen Austausch und darauf, gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

 

30.11.2023: BI-Messe an der TH Nürnberg Georg Simon Ohm

Der Förder- und Absolventenverein des Fachbereichs Bauingenieurwesen existiert seit 1998 und wurde von Studierenden und Mitarbeitern der TH Nürnberg gegründet und veranstaltet regelmäßig die BI-Messe. Eine Kontaktmesse für Studierende, Absolventen und Firmen.

Die Veranstaltung findet am 23. und 30. November 2023 an der Technischen Hochschule Nürnberg statt.

Am Donnerstag, 30.11.2023 wird Daniel Korczinski gemeinsam mit Alexander Streppel und Luilef van Hoorn aus dem ISAS-Büro in Erlangen mit einem Stand vor Ort vertreten sein und sich auf interessante Gespräche und Begegnungen freuen.

Wir wünschen viel Spaß!

18.10.2023: Erfahrungsaustausch auf Schloss Odelzhausen

Auch dieses Jahr findet wieder der Erfahrungsaustausch auf Schloss Odelzhausen statt. Wir freuen uns auf auf den Vortrag von Dipl.-Ing. Daniel Korczinski (Standortleiter Erlangen) zum Thema "Asbestzementrohren", etc..
Wir freuen uns Dennis König von der Unternehmensberatung fors.earth GmbH als Gastredner begrüßen zu dürfen. Er referiert über das Thema "Nachhaltigkeit - Sichtwandel in der Gesellschaft".

12.10.2023: DWA Landesverband Baden Württemberg "Kanal Spezial Bauüberwachung" in Korntal

Der DWA-Landesverband Baden-Württemberg veranstaltet wieder das Seminar Kanal Spezial. Das Seminar am 12.10.2023 widmet sich dem Thema "Bauüberwachung". Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter für Planung, Bauüberwachung und Ausführung von Kanalsanierungsmaßnahmen aus Kommunen, Industrie, Ingenieurbüros und ausführenden Unternehmen.

Als Referenten sind M.Eng. Hendrik Klar (ISAS), Dipl.-Ing. (FH) M.Eng. Florian Weis (INFRAFACT GmbH) und Dipl.-Ing. (FH) Uwe Theim (LineTec Umwelttechnik GmbH) vor Ort und teilen ihr Wissen und langjährige Erfahrung.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dipl.-Ing. Roland Hahn (IMPREG GmbH).

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Das nächste Seminar findet im April 2024 statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

28.09.2023: Erfahrungsaustausch auf Schloss Weitenburg

Der ISAS-Standort Albstadt lädt zum jährlichen Erfahrungsaustausch nach Schloss Weitenburg ein. Der Erfahrungsaustausch am 28.09.2023 befasst sich auch in diesem Jahr mit Themen wie Teambuilding, Fachkräftemangel und Generationenwechsel. 
Moderiert und begleitet wird der Erfahrungsaustausch von Dr. Sissis Kamaranakis.

 

 

21.09.2023: 21. Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung in der Stadthalle Fürth

Seit 2002 sind die Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung eine feste Größe als Branchentreffpunkt in Nordbayern. Die Veranstaltung findet dieses Jahr am 21. September 2022 in der Stadthalle in Fürth statt.

Auch in diesem Jahr ist Dipl.-Ing. Carsten Mikosch, Dipl.-Ing. Daniel Korczinski und Alexander Streppel mit einem Stand vor Ort vertreten und freuen sich auf interessante Vorträge, Gespräche und Begegnungen.

Wir wünschen viel Spaß!

15.06.2023: Fachvortrag auf dem 24. VSB-Beratertag

Der VSB-Beratertag wird sich auch in diesem Jahr wieder mit den Fragen und Problemstellungen rund um die Sanierung bereits reparierter und renovierter Kanäle befassen.

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet "Aus der Praxis - für die Praxis".

Dipl.-Geogr. Gerhard Renz wird als Referent zum Thema "Sanierung als Mängelbeseitigung - Die Verfahrenswahl" vor Ort sein.

Seien auch Sie beim 24. VSB-Beratertag in Köln dabei!

Informationen rund um die Veranstaltung samt Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

09. - 12.05.2023: Ro-Ka-Tech "Fachmesse für den Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur" in Kassel

Erstmalig ist ISAS auf der Ro-Ka-Tech, der Fachmesse für den Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur mit einem eigenen Stand vertreten.

09. - 12.05.2023, Messe Kassel

Besuchen Sie unseren Messestand H11/B07 - wir freuen uns auf Sie!

04.05.2023: DWA Landesverband Baden Württemberg "Kanal Spezial" in Heilbronn

Der DWA-Landesverband Baden-Württemberg veranstaltet wieder das Seminar Kanal Spezial. Die diesjährige Seminarreihe widmet sich, wie bereits im vergangenen Jahr, dem Thema "Nach der Kanalsanierung: Ist das ein Mangel oder akzeptabel?".

Hendrik Klar, Fachgruppenleiter Grabenlose Kanalsanierung, ist als Referent zu dem Thema "Mängel erkennen und bewerten aus Sicht des Planers" zu hören. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter: http://www.dwa-bw.de

09. - 10.03.2023: Fachvorträge auf dem 35. Lindauer Seminar

Die Lindauer Seminare entwickeln sich seit Ende der 1980er Jahren stetig weiter. Diese Veranstaltungsreihe ist in den letzten Jahren zu einem der größten und bedeutendsten Fachforum für die Siedlungsentwässerung im deutschsprachigen Raum geworden.

Im Rahmen der Fachveranstaltung zur Entwässerung, Inspektion und Sanierung von Kanal- und Rohrsystemen mit dem Thema Praktische Kanalisationstechnik – Zukunftsfähige Entwässerungssysteme werden Dipl.-Geogr. Gerhard Renz, Marco Deubler M. Eng. und Dipl.-Ing. Univ. Alexander Jung als Referenten vor Ort sein.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung samt Programm finden Sie unter: https://www.jt-elektronik.de/de/termine/veranstaltungen/lindauer-seminar-2023

 

 

02.02.2023: 8. Internationales Anlagenführertreffen von IMPREG in Herrenberg

Die Firma IMPREG, weltweit führender Hersteller von Schlauchlinern, veranstaltet Anfang Februar das 8. Internationale Anlagenführertreffen.

Hendrik Klar, Fachgruppenleiter Grabenlose Kanalsanierung, ist hierzu als Referent vor Ort und wird zu dem Thema "Mängel erkennen und bewerten" über seine Erfahrungen berichten.